Weiterbildung – Digital Funk

Weiterbildung – Digital Funk beim THW Haßfurt

Am vergangenen Samstag wurde beim THW OV Haßfurt das vierte mal der Ausbildungsblock „Sprechfunker DIGITALFUNK“ durchgeführt.

Nachdem wir vom THW Haßfurt die neue Digital Funk Technik schon ein paar
Jahre testen durften, sind nun alle im Landkreis Haßberge vertretenen Blaulicht-Organisationen auf Digital Funk umgestiegen.
Um eine einheitliche und reibungslose Kommunikation unter den Hilfsorganisationen
und der ILS (Intigrierten Leitstelle) gewährleisten zu können, übten unsere Helferinnen
und Helfer vergangen Samstag die Handhabung der neuen Digital Funk Geräten.

Ein besonderes Augenmerk wurde bei der Ausbildung auf die sogenannten Statusmeldungen gesetzt.

Statusmeldungen über Tasten erleichtern die Arbeit und ersparen Funksprüche im Klartext. Diese sollen den restlichen Funkbetrieb entlasten. Von nun an arbeiten alle Rettungsdienste, Feuerwehren und THW mit diesen Statusmeldungen.

Richtiges Handeln im Ernstfall – Erste Hilfe Auffrischung

Erste Hilfe Kurs beim THW Haßfurt

An den vergangen zwei Diensttagen stand die jährliche Erste Hilfe Auffrischung für die Helferinnen und Helfer des Ortsverbandes Haßfurt auf dem Ausbildungsplan.

Um ihre Einsatzbefähigung nicht zu verlieren und um bei möglichen Einsätzen adäquate Erste Hilfe leisten zu können, müssen alle THW-Helfer und -Helferinnen alle 2 Jahre einen Erste-Hilfe-Kurs absolvieren, in dem das Gelernte aufgefrischt und durch praktische Übungen verfestigt wird.

Ausgebildet wurden die Einsatzkräfte von BRK – Erste Hilfe Ausbilder Nikolai Menna, der selbst als ehrenamtlicher Helfer beim THW Haßfurt tätig ist.

Ausbilder Menna lehrte ein breites Spektrum an möglichen Krankheits- und Verletzungs Situationen. Von der Bergung, verletzter Personen aus Fahrzeugen bis zur Versorgung bewusstloser Personen, Personen mit Hitzschlag, Unterkühlungen/Erfrierungen, Atembeschwerden, Krampfanfällen, Knochenbrüchen und Wunden. Desweiteren wurde das korrekte Absetzen eines Notrufs, sowie das Verhalten bei Schlaganfällen und Herzinfarkte geübt.

Um das theoretische Wissen zu festigen und in die Tat umzusetzen, gab es verschiedene Ünungsstationen, bei denen die Helfer das Gelernte unter Beweis stellen mussten.