Großbrand in Gädheim: Unterstützung der Löscharbeiten und Tierkadaverbergung

Am 3. Oktober wurde das THW in den Morgenstunden zum Einsatz in Gädheim gerufen.

Zu Beginn wurden die Löscharbeiten durch den Radlader unterstützt. Es wurden Glutnester auseinander gezogen, Brandschutt und im Weg stehende Gerätschaften aus den betroffenen Gebäuden entfernt.

In den Abendstunden wurde das THW damit beauftragt, die sich nicht in den Stallungen befindlichen Tierkadaver zu bergen. Hierzu kamen dem Ortsverband Haßfurt noch die Ortsverbände Schweinfurt, Bamberg, Coburg und Gerolzhofen zur Unterstützung.

Am Morgen des darauffolgenden Tages wurden die dem THW überstellten Aufgaben abgeschlossen und die Helfer kehrten an ihre Standorte zurück.

Dies war der bislang größte THW-Einsatz im Landkreis Haßberge.

Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit mit den THW Ortsverbänden, den Feuerwehren, dem BRK für die gute Verpflegung sowie den Arbeitgebern für das Verständnis, das ihre Mitarbeiter nicht zur Arbeit erscheinen konnten.